----
----
----

Geschichte von Ilversgehofen

Die Magdeburger Allee - eine Straße mit vielen Namen

Als ehemalige 'Ilversgehöfer Chaussee', die östlich des eigentlichen bebauten Ortsteiles Ilversgehofen lag, begann am Papiermühlenweg und endete an der Verzweigung Stotternheimer-/ Schwerbornerstraße.

Der erste Teil war die 'Hauptstraße' und reichte bis zum Ilversgehofener Platz. Die zweite Hälfte wurde nach der 1872 eingerichteten Poststelle, 'Poststraße' genannt. Nach der Eingemeindung 1911 wurde der gesamte Verlauf 'Poststraße'. Dieser Name blieb bis zur Umbenennung 1933 durch die Nazis in 'HorstWessel-Straße'. 1945 war sie kurze Zeit 'Straße der Guten Hoffnung' und danach 'Weißenseer Allee'.

1950 erfolgte die Zusammenlegung mit der 'Magdeburger Straße' und die gesamte Straßen-Länge nannte sich von nun an 'Stalinallee'. Mit dem Fall des sowjetischen Diktators erhielt der Straßenzug 1961 den Namen 'Karl-Marx-Allee' und ab 1992 seinen heutigen Namen 'Magdeburger Allee'.

Stadplan Erfurt 1920

Ausschnitt aus Stadtplan Erfurt, Beilage zum Adressbuch 1920 der Stadt Erfurt

Kontakt

Bürgerbeirat Ilversgehofen

Postanschrift:

Am Gelben Gut 8, 99089 Erfurt

E-Mail:
buergerbeirat-ilversgehofen@web.de

Sprechzeiten des Bürgerbeirates

nach Terminvereinbarung

Öffentliche Beratung des Bürgerbeirates

am 2. Dienstag im Monat, ab 18:00 Uhr
im SozialSalon, Magdeburger Allee 165