LandMarkt Bioladen und Cafe+Bistro am neuen Standort

LandmarktAm Donnerstag, den 20. April, öffnete um 10 Uhr das LandMarkt Café+Bistro in der Magdeburger Allee 53. Das Besondere: hier gibt es ausschließlich biozertifizierte Speisen und Getränke, Kaffee und Kuchen. Das ist bisher einmalig in Erfurt. In der BIO-Küche wird auch für kleine und größere Feiern und Veranstaltungen gebacken und gekocht. Bald sollen auch Softeis und Sorbets angeboten werden.

Gleich nebenan wurde auch der LandMarkt Bioladen nach dem Umzug wiedereröffnet. Auf mehr als 110 qm gibt es nun ein Vollsortiment an ökologisch erzeugten Lebensmitteln. Immer mehr davon kommen aus Thüringer Betrieben. Gefeiert wurde dieser Meilenstein für die noch junge Genossenschaft mit einer großen Aussaat- und Pflanzaktion „Kinder, ab in den Garten!“. Unter den Gratulanten waren auch Mitglieder des Bürgerbeirates Ilversgehofen, die sich über diese Bereicherung des Angebotes in der Magdeburger Allee sehr freuen.

Die LandMarkt Erfurt eG wurde im Frühjahr 2013 als erste Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaft in Erfurt gegründet. Seither betrieb sie den LandMarkt Kiosk als Bioladen mit Imbißangebot. Durch den Umzug wird das Angebot deutlich erweitert. Gehen Sie hin und überzeugen Sie sich selbst!

Osterfest in der Heiligen Mühle

Osterfest in der Heiligen MühleNach dem langen Winter startete die Heiligen Mühle am Ostersonntag mit dem traditionellen Ostermühlenfest in die neue Saison. Stündlich gab es Führungen durch die Perlgraupenmühle mit ihrer einmaligen Technik aus dem 19. Jahrhundert. Ebenso luden die Ausstellungsbereiche zu einem Besuch ein. An verschiedenen Marktständen wurden diverse Waren feil geboten. Kinder konnten sich auf einige Überraschungen und eine Bastelecke freuen. Live-Musik und eine gute Bewirtung sorgten für Unterhaltung und gute Laune. 

Im Winter stand für Familie Naue die Sanierung der Mühlenschenke, der Heizung und das Fällen eines morschen Baumes auf dem Hof an. Es wurden auch noch viele weitere kleine Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Anreiz am Ostersonntag waren wieder die stündlich stattfindenden Führungen durch die Perlgraupenmühle mit ihrer einmaligen Technik aus dem 19. Jahrhundert. Auch die Ausstellungen "Stadtteilgeschichte" von Ilversgehofen (betreut von Werner Hehn) und die Jazz-Ausstellung konnten besichtigt werden.

500 Jahre Reformation

LuthersteinWandern auf dem Lutherweg vom Lutherstein nach Erfurt anlässlich des Kirchentages am Freitag, dem 26.5.2017, 11:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum im Erfurter Norden:
Freitag, 17. Juni 2017, 15:00 Uhr
"Licht auf Luther" - Luthermusical der Lutherkindertagesstätte in der Lutherkirche
Sonntag, 2. Juli 2017, 10:00 Uhr
Festgottesdienst am Lutherstein
Dienstag, 31. Oktober 2017, 15:00 Uhr
Reformations-Party in der Lutherkirche zum Abschluss des Reformationsjubiläums mit allen Chören aus dem Erfurter Norden

"Alles ist möglich" – war Luther am 02.07.1505 in Ilversgehofen?

von Werner Hehn anno 2017

Wenn es heute möglich wäre, die Zeit um 512 Jahre zurück ins Jahr 1505 zu drehen, könnte es sich in Ilversgehofen zugetragen haben, dass die Einwohner den jungen, leicht verstörten Studiosus Martinus Luther angetroffen haben. Er erkundigte sich nach der Kirche des Dorfes, um zu beten. Da sie ihm trauten, begleiteten sie ihm zum Gotteshaus. Noch nass vom Regen berichtete er abgerissen seinen Begleitern auf diesem Weg, was ihm vor wenigen Stunden widerfahren ist. Bei Stotternheim überraschte ihn ein heftiges Gewitter und ein Blitz schlug in seiner Nähe in den Boden ein. Der Blitz hätte auch ihn treffen können. In seiner Todesangst gelobte er der heiligen Anna, ich will ein Mönch werden. Nach seiner Rückkehr nach Erfurt bemühten sich seine Mitbewohner in der Georgenburse, ihm dies auszureden. Aber als ein gläubiger Mensch hielt er sich an sein Gelöbnis und trat wenig später in das Augustinerkloster in Erfurt ein.

Leider ist nicht bekannt, ob Martin Luther Ilversgehofen noch einmal besucht hat. Verbürgt ist aber, dass im Jahre 1524 seine neue evangelische Lehre hier eingeführt wurde. Die jetzige Martinikirche steht noch immer und wenn ihre Steine reden könnten, würden sie sicher diese Legende erzählen. Man muss nur fest daran glauben.

Eröffnung der Interkulturellen Kinderkochküche

Am Sonnabend, den 18.03.2017 eröffnete der Kinder-und Abenteuerspielplatz (KASpEr) in der Vollbrachtstraße seine Interkulturelle Kinder- Kochküche. In einem eigens dafür ausgebauten gelben Wohnwagen kann ab sofort gemeinsam unter Anleitung von Gisela Sann vom Verein gekocht werden. Dem Regenwetter trotzend waren auch Mitglieder des Bürgerbeirates Erfurt-Ilversgehofen unter den Gratulanten. Mitgebrachte Samentütchen und Blumen für den Garten wurden überreicht.